Steuerungstasten

nächste Folie (auch Enter oder Spacebar).
vorherige Folie
 d  schaltet das Zeichnen auf Folien ein/aus
 p  wechselt zwischen Druck- und Präsentationsansicht
CTRL  +  vergrößert die Folien
CTRL  -  verkleinert die Folien
CTRL  0  setzt die Größenänderung zurück

Das Weiterschalten der Folien kann ebenfalls durch das Klicken auf den rechten bzw. linken Folienrand erfolgen.

Wie viele Computer sind auf diesem Bild?

kitchen_650px

Wie viele Computer sind auf diesem Bild?

Antwort: Das kommt auf die Definition eines "Computers" an.

  • dip16pin
    Eine Digitaluhr kann aus ein paar einfachen Logikbausteinen erstellt werden. Diese Bausteine "berechnen" zwar etwas, sind aber nicht programmierbar.
  • arduino_mega
    Programmierbare Kleinstrechner (Micro-Controller) werden in vielen Gegenständen des Alltags verwendet: Waschmaschine, DVD-Player, elektrische Zahnbürste, Staubsauger, etc. In der Regel verändert der Endanwender während der Lebenszeit dieser Geräte das Programm jedoch nicht.
  • Desktop-Rechner, Laptop, Tablet oder ein modernes Mobiltelefon sind Beispiele für Universalrechner, die je nach Aufgabe neu programmiert werden. Die meisten Anwender programmieren diese nicht selbst, sondern installieren, je nach aktuellem Bedarf, fertige Programme.
    iPhone
Bildquelle: Arduino Mega, Flickr User: David Mellis; iPhone, Flickr User: Yutaka Tsutano; Creative Commons License

Wieviele Computer gibt es auf der Welt?

  • Thomas Watson, Vorstandsvorsitzender IBM, 1943:
    "I think there is a world market for maybe five computers."
  • Heutzutage ca. 2 Milliarden Personal Computer (PCs)
pc_in_use
Jahr
Anzahl der verwendeten PCs [in Millionen]
Quelle: Worldwide PC market, Computer Industry Almanac Inc.

Das ubiquitäre Computerzeitalter

  • Computer werden immer kleiner und günstiger zu produzieren
  • Laut ITU habe 6 der 7 Milliarden Menschen auf der Welt ein Mobiltelefon
  • Der Trend geht dahin, dass jeder Mensch mehrere Computer besitzt
  • Der Computer wird allgegenwärtig:
    Das ubiquitäre Computerzeitalter hat begonnen

Was ist "Technische Informatik"?

  • Die Vorlesung Technische Informatik  vermittelt Grundlagenwissen über Rechnerstrukturen und die Funktionsweise von mikroelektronischen Schaltungen.
  • Verständnis über die Hardware des Computers (als Komplement zur Vorlesung Objektorientierte Programmierung, die sich mit der Programmierung befasst)
  • Konzepte und Funktionsweise moderner Computersysteme
  • Wie kann, ausgehend von einzelnen Logikgattern, ein kompletter Mikroprozessor gebaut werden
  • Hardware-nahe Programmierung (Assembler)
  • Gewisse Schnittmenge mit der Elektrotechnik

Inhaltsverzeichnis der Vorlesung

  1. Einleitung und Historisches
  2. Darstellung von Zahlen und Zeichen
  3. Boolesche Algebra
  4. Normalformen
  5. Umwandlung und Minimierung
  6. Zeitverhalten und Hazards
  7. Logikschaltungen
  8. Speicher
  9. CPU
  10. Maschinensprache und Assembler
  11. Prozessorarchitekturen

Literatur

sommer_info_buch
sommer_info_buch
  • Allgemein:
    • H. P. Gumm, M. Sommer: Einführung in die Informatik, 10. Auflage; Oldenbourg Wissenschaftsverlag, 2013
    • N. Grund, M. Sommer: Klausurvorbereitung zur Einführung in die Informatik, Oldenbourg Wissenschaftsverlag, 2013
  • Technische Informatik:
    • D. W. Hoffmann: Grundlagen der Technischen Informatik, 2. Auflage; Hanser 2009
    • B. Becker, P. Molitor: Technische Informatik, Oldenbourg Wissenschaftsverlag München, 2008
    • C. Märtin: Rechnerarchitekturen, Fachbuchverlag Leipzig, 2001
    • H. Bähring: Mikrorechner-Systeme. Mikroprozessoren, Speicher, Peripherie, Springer 2005
    • P. Herrmann: Rechnerarchitektur. Aufbau, Organisation und Implementierung, Vieweg 2000
    • D.A. Patterson, J.L. Hennessy: Rechnerorganisation und Entwurf, Spektrum 2005

Übungsbetrieb

  • Der Vorlesungsstoff wird in Übungsgruppen vertieft
  • Es werden wöchentlich Aufgabenblätter ausgegeben, die in den Übungsgruppen vor- und nachbereitet werden
  • Pro Übungsgruppe ca. 20-25 Teilnehmer
  • Ausgabe der Übungszettel ist immer dienstags auf der Webseite zur Vorlesung
  • Ausgabe des ersten Übungszettels am 10. November
  • Abgabe der Übungszettel ist immer dienstags 12:00 Uhr als PDF per E-Mail oder ILIAS gemäß Vorgabe Ihres Tutors
  • Die Zettel werden in 3er-Gruppen bearbeitet. Die Gruppenmitglieder werden wöchentlich neu zugeordnet.
  • Verspätet abgegebene Lösungen werden nicht gewertet

Übungsbetrieb

  • Die Übungsgruppen finden ab dem 11. November zu folgenden Zeiten statt:
    • Übungsgruppe 1: Mi. 16:00 - 18:00 Uhr
    • Übungsgruppe 2: Mi. 16:00 - 18:00 Uhr
    • Übungsgruppe 3: Do. 12:00 - 14:00 Uhr
    • Übungsgruppe 4: Do. 12:00 - 14:00 Uhr
    • Übungsgruppe 5: Do. 14:00 - 16:00 Uhr
    • Übungsgruppe 6: Mi. 14:00 - 16:00 Uhr
    • Übungsgruppe 7: Do. 16:00 - 18:00 Uhr
    • Übungsgruppe 8: Fr. 10:00 - 12:00 Uhr
  • Tutoren: Tobias Hofmann, Marie Kastning, Martin Krüger, Yevheniia Makara, Jakob Müller, Axel F. Nowak, Hannah Rickmann, Stefan Störmer
  • Die Anmeldung zu den Übungsgruppen erfolgt (vom 03.11.2020, 19:00 Uhr bis spätestens 09.11.2020, 12:00 Uhr) über die Lernplattform ILIAS

Scheine, Präsenzübung, Klausur, ECTS–Punkte

  • Unbenoteter Schein
    • 50 Prozent der möglichen Übungspunkte
    • Maximal zwei Übungszettel unbearbeitet (0 Punkte = unbearbeitet)
    • Regelmäßige Teilnahme an den Übungen
    • Aktive Mitarbeit in den Übungen
    • Präsenzübung (Simulation einer Abschlussklausur) ermöglichen Bonuspunkte
    • Strikte Umsetzung der Kriterien (keine Ausnahmen / Sonderbehandlungen)
  • Benoteter Schein
    • Unbenoteter Schein plus Abschlussklausur (Termin: Dienstag, 09.03.2021, 14:00 Uhr s.t. - 16:00 Uhr, HG Hörsaal +2/0010 (Audimax), keine Hilfsmittel, Anmeldung zur Abschlussklausur erfolgt vom 15.12.2020 bis 12.02.2021, 12:00 Uhr, über das LSF/QIS-Portal)
    • Note für Vorlesung entspricht der Note der Abschlussklausur, d.h. Übungspunkte dienen nur zur Klausurzulassung
    • Benoteter Schein entspricht 9 ECTS–Punkten

Gibt es Fragen?

questions

Anregungen oder Verbesserungsvorschläge können auch gerne per E-mail an mich gesendet werden: Kontakt


Weitere Vorlesungsfolien