Hauptinhalt

Umweltökonomik (Exportmodul)
(engl. Environmental Economics (Export Module))

Niveaustufe, VerpflichtungsgradVertiefungsmodul, Wahlpflichtmodul
Lehr- und Lernformen,
Arbeitsaufwand
Vorlesung, Übung, Experimente, Kleingruppenarbeit, Planspiele, Projektarbeit, Freies Unterrichtsgespräch,
180 Stunden (Variante A Kontaktstunden: 56 Stunden, Vor- und Nachbereitung: 56 Stunden, Prüfungsvorbereitung: 68 Stunden Variante B Kontaktstunden: 56 Stunden, Vor- und Nachbereitung: 48 Stunden, Studienleistung: 16 Stunden, Prüfungsvorbereitung: 60 Stunden)
Leistungspunkte,
Voraussetzungen zum Erwerb
6 LP
Studienleistung: Variante A keine Variante B Präsentation oder Hausarbeit
Prüfungsleistung: Variante A Klausur oder Hausarbeit oder Präsentation Variante B Klausur
Sprache,
Benotung
Deutsch,
Die Benotung erfolgt mit 0 bis 15 Punkten gemäß der Prüfungsordnung für den Studiengang B.Sc. Volkswirtschaftslehre.
Dauer des Moduls,
Häufigkeit
Ein Semester,
Jedes Wintersemester
Modulverantwortliche(r)Björn Vollan

Inhalt

Dieses Modul beschäftigt sich mit der Frage nach den Ursachen und Lösungsmöglichkeiten von Umweltproblemen sowie deren Umsetzungschancen im politischen Prozess. Dabei werden unterschiedliche Politikbereiche und eine Vielzahl von ökonomischen Instrumenten vorgestellt (Steuern, handelbare Zertifikate, Subventionen). Darüber hinaus werden psychologische Aspekte des Umweltverhaltens vorgestellt, und wie diese mit ökonomischen Anreizen interagieren.


Qualifikationsziele

Die Studierenden sind nach Abschluss des Moduls in der Lage,

(1) unterschiedliche theoretische und empirische Grundlagen der Umweltökonomik zu benennen und ihr Zusammenspiel zu erläutern,

(2) im Team Lösungsvorschläge für umweltökonomische Problemstellungen zu erarbeiten und Ergebnisse individuellen und kollektiven Handelns zu reflektieren sowie

(3) Ergebnisse zu diskutieren, zu präsentieren und mit Kritik konstruktiv umzugehen.


Voraussetzungen

Mikroökonomie I


Verwendbarkeit

Importmodul aus dem B.Sc. Volkswirtschaftslehre.

Im Studiengang M.Sc. Informatik kann das Modul im Studienbereich Nebenfach Volkswirtschaftslehre absolviert werden.


Literatur

  • Perman, Roger; Yue Ma; James McGilvray und Michael Common: Natural Resources and Environmental Economics. Pearson, 4. Aufl., 2011 (auch 3. Aufl., 2003)



Bitte beachten Sie:

Diese Seite beschreibt ein Modul gemäß dem im Wintersemester 2020/21 aktuellsten gültigen Modulhandbuch. Die meisten für ein Modul gültigen Regeln werden nicht durch die Prüfungsordnung festgelegt, und können daher von Semester zu Semester aktualisiert werden. Folgende Versionen liegen im Online-Modulhandbuch vor:

  • WiSe 2016/17 (kein Äquivalent)
  • SoSe 2018 (kein Äquivalent)
  • WiSe 2018/19 (kein Äquivalent)
  • WiSe 2019/20 (kein Äquivalent)
  • WiSe 2020/21
  • SoSe 2021
  • WiSe 2021/22

Das Modulhandbuch enthält alle Module, unabhängig vom aktuellen Veranstaltungsangebot, vergleichen Sie dazu bitte das aktuelle Vorlesungsverzeichnis in Marvin.

Die Angaben im Online-Modulhandbuch wurden automatisch erstellt. Rechtsverbindlich sind die Angaben der Prüfungsordnung. Wenn Ihnen Unstimmigkeiten oder Fehler auffallen, sind wir für Hinweise dankbar.