Hauptinhalt

CS 682 — Multimediale Signalverarbeitung
(engl. Multimedia Signal Processing)

Niveaustufe, VerpflichtungsgradVertiefungsmodul, Wahlpflichtmodul
Lehr- und Lernformen,
Arbeitsaufwand
Vorlesung (4 SWS), Übung (2 SWS),
270 Stunden (90 Std. Präsenzzeit, 180 Std. Selbststudium)
Leistungspunkte,
Voraussetzungen zum Erwerb
9 LP
Studienleistung: Erreichen von mindestens 50 Prozent der Punkte aus den wöchentlich zu bearbeitenden Übungsaufgaben und mündliche Präsentation der Lösung von mindestens zwei der Übungsaufgaben.
Prüfungsleistung: Mündliche Prüfung oder Klausur
Sprache,
Benotung
Deutsch,
Die Benotung erfolgt mit 0 bis 15 Punkten gemäß der Prüfungsordnung für den Studiengang M.Sc. Informatik.
Dauer des Moduls,
Häufigkeit
Ein Semester,
In der Regel jedes Sommersemester
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Thorsten Thormählen

Inhalt

  • Grundlagen der digitalen Signalverarbeitung
  • Digitalisierung von Audio, Bildern und Video
  • Audioeffekte
  • Bildverarbeitung
  • Kompression von Bildern
  • Audiokompression
  • Videokompression

Qualifikationsziele

Die Vorlesung soll die Teilnehmer in die Lage versetzen, Inhalte für moderne Kommunikationsmedien zu erstellen und vermittelt dazu vertiefte Kenntnisse über Verfahren zur digitalen Erfassung, Verarbeitung, Speicherung und Übertragung von multimedialen Daten. Dabei wird ein Fokus auf auditive und visuelle Medien gelegt. Des Weiteren soll die Fähigkeit zur Gestaltung von Medien verbessert und das Erkennen, Formulieren und Lösen von Problemen an praktischen Beispielen geübt werden.


Voraussetzungen

Keine


Verwendbarkeit

Importmodul aus dem M.Sc. Informatik.

Es kann im FB12 verwendet werden im Studiengang bzw. in den Studiengängen

  • B.Sc. Data Science
  • B.Sc. Informatik
  • B.Sc. Wirtschaftsinformatik
  • M.Sc. Data Science
  • M.Sc. Informatik
  • M.Sc. Mathematik
  • M.Sc. Wirtschaftsinformatik
  • LAaG Informatik

Im Studiengang M.Sc. Wirtschaftsinformatik kann das Modul im Studienbereich Informatik Vertiefung absolviert werden.


Literatur

  • B. Jähne: Digitale Bildverarbeitung, Springer, 2005;
  • P. Ackermann: Computer und Musik: Eine Einführung in die digitale Klang- und Musikverarbeitung, Springer, 1991;
  • T. Strutz: Bilddatenkompression: Grundlagen, Codierung, Wavelets, JPEG, MPEG, H.264, Vieweg+Teubner, 2009;
  • A. C. Bovik: Handbook of Image and Video Processing, Academic Press, 2000;
  • R. C. Gonzalez, R. E. Woods: Digital Image Processing, Prentice Hall International, 2001;
  • D. Taubman, M. Marcellin: JPEG2000 Image Compression, Kluwer, 2001;
  • J Watkinson: The MPEG Handbook : MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, Focal Press, 2004;
  • I. E. G. Richardson: H.264 and MPEG-4 Video Compression, John Wiley & Sons, 2003;



Bitte beachten Sie:

Diese Seite beschreibt ein Modul gemäß dem im Wintersemester 2016/17 aktuellsten gültigen Modulhandbuch. Die meisten für ein Modul gültigen Regeln werden nicht durch die Prüfungsordnung festgelegt, und können daher von Semester zu Semester aktualisiert werden. Folgende Versionen liegen im Online-Modulhandbuch vor:

Das Modulhandbuch enthält alle Module, unabhängig vom aktuellen Veranstaltungsangebot, vergleichen Sie dazu bitte das aktuelle Vorlesungsverzeichnis in Marvin.

Die Angaben im Online-Modulhandbuch wurden automatisch erstellt. Rechtsverbindlich sind die Angaben der Prüfungsordnung. Wenn Ihnen Unstimmigkeiten oder Fehler auffallen, sind wir für Hinweise dankbar.