Hauptinhalt

Genetik

Niveaustufe, VerpflichtungsgradAufbaumodul, Wahlpflichtmodul
Lehr- und Lernformen,
Arbeitsaufwand
VL „Molekulare Genetik“ UE „Molekulare Genetik“ KU „Molekulargenetischer Kurs“,
360 Stunden (Molekulare Genetik (120 Std.), Molekulare Genetik (30 Std.), Molekulargenetischer Kurs (210 Std.))
Leistungspunkte,
Voraussetzungen zum Erwerb
12 LP
Benotetes Protokoll über die durchgeführten Versuche des Praktikums (6 LP) Schriftliche Prüfung mit Benotung (6 LP) über die Inhalte von Vorlesung und Kurs
Sprache,
Benotung
Deutsch,
Die Benotung erfolgt mit 0 bis 15 Punkten gemäß der Prüfungsordnung für den Studiengang B.Sc. Biologie.
Dauer des Moduls,
Häufigkeit
Ein Semester,
Jedes Sommersemester
Modulverantwortliche(r)N.N.

Inhalt

Molekulare Genetik:

Grundlagen der Molekulargenetik, Mechanismen der DNA-Replikation und Rekombination, Regulation der Genexpression auf der Ebene der Transkription und Translation, Mutationen und DNA-Reparatur, Gentechnologie

Molekulare Genetik:

Übungsstunde zur Vertiefung des in der VL Molekulargenetik behandelten Stoffes

Molekulargenetischer Kurs:

Eigenständige Durchführung von Experimenten zu den Themen: Auftreten spontaner Mutationen und Ames-Test; UV-Mutagenese und Isolierung auxotropher Bakterienmutanten; bakterielle Konjugation; Restriktionskartierung; Regulation des lac-Operons; Verwendung von lacZ als Reportergen in Hefe; genetische Kopplungsanalyse.


Qualifikationsziele

Die Studierenden erlernen die Grundlagen der molekularen Genetik und erwerben dabei ein Verständnis für zentrale biologische Prozesse. Ziel ist die Kenntnis der molekularen Mechanismen der Replikation, Transkription, Translation und ihrer jeweiligen Regulation. Die Umsetzung molekulargenetischer Fragestellungen in Experimente und deren Planung und Vorbereitung wird geübt, ebenso mathematische und graphische Methoden zur Auswertung, Dokumentation, Interpretation und Diskussion molekulargenetischer Experimente


Voraussetzungen

Mind. 45 LP aus den Kernmodulen; Das Kernmodul „Genetik/Mikrobiologie“ muss erfolgreich abgeschlossen sein.


Verwendbarkeit

Importmodul aus dem B.Sc. Biologie.

Im Studiengang M.Sc. Informatik kann das Modul im Studienbereich Nebenfach Biologie absolviert werden.

Biologisches Fachmodul


Literatur

(Keine Angaben.)



Bitte beachten Sie:

Diese Seite beschreibt ein Modul gemäß dem im Wintersemester 2016/17 aktuellsten gültigen Modulhandbuch. Die meisten für ein Modul gültigen Regeln werden nicht durch die Prüfungsordnung festgelegt, und können daher von Semester zu Semester aktualisiert werden. Folgende Versionen liegen im Online-Modulhandbuch vor:

  • WiSe 2016/17
  • SoSe 2018 (kein Äquivalent)
  • WiSe 2018/19 (kein Äquivalent)
  • WiSe 2019/20 (kein Äquivalent)
  • WiSe 2020/21 (kein Äquivalent)
  • SoSe 2021 (kein Äquivalent)
  • WiSe 2021/22 (kein Äquivalent)

Das Modulhandbuch enthält alle Module, unabhängig vom aktuellen Veranstaltungsangebot, vergleichen Sie dazu bitte das aktuelle Vorlesungsverzeichnis in Marvin.

Die Angaben im Online-Modulhandbuch wurden automatisch erstellt. Rechtsverbindlich sind die Angaben der Prüfungsordnung. Wenn Ihnen Unstimmigkeiten oder Fehler auffallen, sind wir für Hinweise dankbar.